Training Working with Nadal Tennisshop Jugend-Camps Termine 2017 Downloads Wir unterstützen
Startseite Wir unterstützen

Wir unterstützen


Impressum Kontakt AGB

Wir unterstützen

Spendenaktion Marcel & Benny


Die Tennisschule Mancarella unterstützt durch Sachspenden seit dem Jahr 2006 die zwei Kinder Marcel & Benny. Hierbei werden ständig neue Auktionsartikel (fast ausschließlich wertvolle und signierte Sportsouvenirs wie Trikots, Shirts, Autogrammkarten, Mannschaftsfotos, Bälle etc.) bei Ebay eingestellt. Die Erlöse dieser Auktionen fließen ausschließlich und direkt an die Familie Fritschi.

Zum Hintergrund:

Die Familie Fritschi hat zwei Söhne die beide unheilbar krank sind. Beide leiden unter der sehr seltenen und immer tödlich verlaufenden Krankheit Duchenne Muskeldystrophie. Der Auslöser ist ein defektes X-Chromsom.

Eine Heilung dieser Krankheit ist nicht möglich. Operationen können bei starken Schmerzen eine Entlastung bringen. Kortison kann den Erkrankten Linderung verschaffen. Krankengymnastische Behandlungen, Atemübungen zur besseren Belüftung der Lunge sowie regelmäßige kardiologische Untersuchungen müssen Bestandteil der Therapie sein. Die Einnahme von täglich 3 Gramm Kreatin soll einen 10%igen Muskelaufbau bringen. Im Laufe der Krankheit werden die Jungs irgendwann auf den Rollstuhl angewiesen sein. Aufgrund von häufig auftretenden Herzrhythmusstörungen oder schwerwiegenden Lungenentzündungen werden nur weniger als 10 % der Betroffenen älter als 20 Jahre.

Die erwähnte Einnahme von Kreatin, Kurzaufenthalte am Meer, die sehr hilfreich sind, die wöchentlichen Fahrten von 70 km zur Therapie sowie viele andere Dinge werden von der Krankenkasse jedoch nicht übernommen.

Deshalb nun unser Aufruf an alle Sportsouvenirsammler:

Steigert bei den Auktionen von marcel-benny mit, sichert euch eines der begehrten Sammlerobjekte und helft dabei gleichzeitig mit, das Leben der beiden Kinder Marcel und Benny so angenehm wie möglich zu gestalten und zu verlängern. Auch weitere Spenden sind jederzeit willkommen. Die Familie Fritschi würde sich sehr freuen.